Männerkreis

Im Kreis der Männer

Dieser Männerkreis gründet sich im Winter 2017. Seitdem finden sich regelmäßig Männer von Ende 20 bis Anfang 60  im Kreis ein, um sich auf die Suche nach sich selbst und Ihrem ganzeigenen Mann-Sein zu begeben. Dabei ist nicht nur der Kreis an sich eine unterstützende Ressource, sondern auch Meditation und Stille, verschiedenen Körper- und Atemübungen, sowie kleine wiederkehrenden Ritualen innerhalb der 3 Stunden. In unserem Kreis finden sich sehr unterschiedliche Themen wieder, welche wir mit Einfühlvermögen und Achtsamkeit ergründen und gemeinsam mit den Männern durchdringen. Dabei gibt es kein starres Konzept für unsere Abende, sondern wir richten uns nach dem was sich phänomenologisch im Kreis zeigen möchte. Themen, wie Tod, Vaterschaft, Sexualität, Lebensfreude, Scham, Lust usw. finden sich immer wieder in unserer Mitte.

Zu Beginn eines neuen Zyklus, welcher ungefähr 5-6 Monate dauert, findet in der Natur  an einem selbst entfachten Feuer ein Ritual statt, welches die kommenden Zeit des Männerkreises und seiner Verbindlichkeit manifestiert.

Geleitet wird der Kreis von Simon Stier (Vorstand des MannInSicht e.V.) und Stephan Weinand (Gründungsmitglied), welche sich seit langem mit dem Thema Mann-Sein auf ganz unterschiedliche Weise beschäftigen. Im Kreis greifen wir auf die Erfahrungen der „Heldenreise des Mannes“ von ZIPAT zurück und somit auf die initiatisch-phänomenologische Männerarbeit mit den verschiedenen Archetypen.

Treffen Mittwochs 19:30 Uhr, Zeitrahmen ca. 3 h
Max. Teilnehmer 13 Männer (derzeit ist unser Kreis voll!)
Kontakt: stephan.weinand@posteo.de oder simon-stier@web.de