Über uns

Leitbild des Vereins

Werte

Weltbild
Der Verein MannInSich(t) beruft sich auf die Grundwerte des humanistischen Weltbildes. Menschen, egal welcher Herkunft, Religion, Lebensweise oder sexuellen Präferenz sind bei uns willkommen, sowohl als aktive Mitglieder als auch als Teilnehmer unserer Angebote.
Die Idee der Vereinsgründung entstammt unserer eigenen initiatisch-phänomenologischen Erfahrung (www.zipat.de) und der damit verbundenen Reifung unserer Seelen und unserer männlichen Identität.
Wir verstehen uns als unideologische, unreligiöse und unpolitische Gemeinschaft. Unser Team setzt sich aus Natur-, Wald-/Theaterpädagogen, NLP Practioners, Unternehmern, Handwerkern, Entwicklungshelfern, Heilern, Künstlern, Architekten, Ingenieuren, Visionssuchern, Selbsterfahrern und Coaches zusammen und versteht sich schon aufgrund der Vielfalt seiner Mitglieder als weltoffene Gemeinschaft, in der jeder Mann mit seiner Geschichte willkommen ist.

Männlichkeit
Der Aspekt der Männlichkeitsbildung ist ein zentrales Anliegen unseres Vereins. Unter Männlichkeit verstehen wir die gesunde, ausgereifte oder im Prozess reifende Seele eines Jungens/ eines Mannes.
Unser Männlichkeitsbegriff steht in klarer Abgrenzung zum Machismo und zu patriarchalen Weltanschauungen. Unsere Arbeit geschieht in tiefem Respekt vor dem Weiblichen. Wir sind davon überzeugt, dass eine gereifte männliche Identität die beste Voraussetzung für echten, tiefen Kontakt in der Polarität der Geschlechter bietet.

Spiritualität
Wir verstehen Spiritualität als Energiequelle unserer Vereinsarbeit und als wichtiges Handwerkszeug für einen gereiften Mann, der sich u.a. über Stille, Naturerfahrung, Begegnung in Gemeinschaft auf sich selbst zurückbesinnt und neue Kraft schöpft, um diese der Welt bereitzustellen. So kann spirituelle Selbsterfahrung auch Ursprung wachsender Empathie, von Mitgefühl mit sich selbst und anderen sein.
Wir meinen, dass das Göttliche bereits in uns vorhanden ist und wir uns lediglich daran erinnern müssen.

Vision

Mit der Arbeit in unserem Verein und mit unseren Angeboten wollen wir einen Rahmen für Männer schaffen, die sich aufmachen, sich selbst zu entdecken. Zu diesem Prozess gehört die Entdeckung der Selbstliebe, der eigenen männlichen Wahrheit und auch das Anerkennen der eigenen Schwächen, Ängste und Schattenseiten.

Wir wollen einen Raum bieten für Kontakt zu elementaren männlichen und menschlichen Kräften und Prinzipien wie Mut, Risiko- und Konfliktbereitschaft, Hingabe, Demut, Entschlossenheit und Kreativität sowie zu Werten wie Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Freundschaft und natürlichem Stolz.
Auf diesem Weg wollen wir Männer begleiten, ihnen Partner und Mentoren sein und ihnen – im Sinne von Geburtshelfern – zur Seite stehen, wenn sie an die Schwelle treten oder ihre Abnabelung von der Jungenseele vollziehen und ihre wahre Männlichkeit in die Welt bringen.

Damit diese Transformation geschehen kann, benötigt ein Mann auf dem Weg ein Feld, in dem er seine innere Stimme kennenlernt und im ehrlichen Kontakt und über die Rückmeldung anderer Männer eine sichere, eigene Ausrichtung erfährt, auf die er sein Leben zukünftig gründen kann.
Der Kreis der Männer ist hierbei die zentrale Ressource und Kraftquelle für alle, die am Prozess beteiligt sind.

Unser Verein fußt auf der Überzeugung seiner Mitglieder, dass die Initiation junger Männer eine außerordentlich wichtige, identitätsstiftende Sache ist. Ein initiierter Mann ist sich seiner Verantwortung sich selbst, dem Leben und dem großen Ganzen gegenüber bewusst, hat ein Gefühl dafür, was Freiheit, Verbundenheit und Authentizität bedeuten und kann sich darauf verlassen, im Kreis der Männer ohne jede Bedingung willkommen zu sein.
Mit unseren Angeboten wollen wir Jungen, werdenden Männern und Männern die Möglichkeit geben, sich in der Gemeinschaft der Männer ein Bild von sich und vom Wert ihrer Männlichkeit zu verschaffen.

junge Männer und Männer im Kreis
junge Männer und Männer im Kreis

Kontakt

Bei Fragen oder Anregungen, nicht zögern und uns einfach kontaktieren.

Team

Wer steckt hinter MannInSich(T)?
Wir stellen uns vor.